Loading...

10 riesige Monsterwellen die mit Kamera festgehalten wurden

  • 🎬 Video
  • ℹ️ Description

Richtig große Monsterwellen sind etwas sehr seltenes und die wenigsten Leute werden solch eine Riesenwasserwand jemals zu sehen bekommen. Und ich spreche nicht von den großen Surfwellen an der französischen Westküste. Ich meine die Art von Wellen die einem nur auf hoher See begegnen. Sie sind genauso breit wie hoch und bahnen sich unaufhaltsam ihren Weg durch den Ozean.

Für gewöhnlich befinden sich glücklicherweise keine Menschen in der Nähe, wenn diese Monsterwellen auftauchen aber es gibt auch Ausnahmen und einige wenige haben es sogar geschafft solche Giganten auf Bewegtbild festzuhalten. Hier sind 10 solcher Wellen die auf Kamera festgehalten wurden.


💬 Comments on the video
Author

sry aber falsche Informationen...
Bei 1:10 ist es NICHT die Nordsee, sondern die Drake Passage, die (von der Orpheus vermutlich) die eine der krassesten Seegebiete zwischen der Antarktis und Südamerika ist

Author — CommanderKrieger - der Taucher von YouTube

Author

Ich würde nicht an den Wellen sterben sondern straight an einem Herzinfarkt 😂

Author — Samuel Niederhuber

Author

Die Wellen sind mit Sicherheit nicht genauso hoch wie sie breit sind!

Author — Alex muss los

Author

Bruder ich hab keine ahnung von wellen und schiffen aber:
Achte auf deine Ausdrucksweise + Sprache
das sind fucking schiffe und keine boote

Author — AlbaStyleZ

Author

Finde nur ich, dass die Stimme sehr der Stimme von "Ranzratte" ähnelt?

Author — BriosHD

Author

Eigtl schon alle Videos gesehen... Und diese viele Werbung geht gar nicht.

Author — ViperXXL

Author

2:22 "strotzen" 🤣🤣🤣
Wohl eher trotzen.

Author — Soren Huhn

Author

Also Kavenzmänner waren ja keine dabei, das Video für „Landratten“ gut aufgebaut um ein Gefühl für die Seefahrt zu bekommen (bin selbst 4 Jahre gefahren) Aber bessere Recherche „Boote?“! hm....

Author — Udo

Author

Das sind keine Monsterwellen sondern normale Sturmwellen, sie steigen stetig an. Monsterwellen sind dagegen eine Wasserwand, die auf einen zukommt. Nur Effekt hascherei mit viel werbung.

Author — Angelo Todisco

Author

das sieht soooo krass aus ne
ich war mal auf testfahrten von 3 kreuzfahrt schiffen dabei
für mich was es total unbegreiflich wie beispielsweise ein schiff wie die AIDA-Nova, rieeesieges ding, herumgeschaukelt wird als wäre es ne fahne im wind
hätte ich vorher nie gedacht, aber die nordsee hat echt auch schon krasse wellen auf lager
ich hab massig respekt vor dem meer/ozean

Author — Deniz Feyko

Author

Gutes Video, leider sehr viel Werbung

Author — Klaus Steinfurter

Author

4:40 naja 14 meter glaube ehr 4 Meter und außer dem wurde das Tor beschädigt und weg ge schossen und in die Not Batterie da durch nicht mehr gingen und dann die Reaktoren eine kern Schmelze durch gemacht haben

Author — Der Putz Eimer

Author

Recht herzlichen Dank für s zeigen und Teil haben lassen. Wahnsinn.

Author — petra leeb

Author

Fantastische Aufnahmen, sehr beeindruckend!

Author — AppleEnthusiast

Author

Interessante Aufnahmen. Es ist schön, dass das Video mal ohne künstliches In-die-Länge-Ziehen gemacht wurde. Danke.

Author — guri311

Author

Nein, kein Reaktor wurde durch Wellen zerstört.
Das Problem war, dass die Notfallaggregate nicht gegen Überflutung gesichert waren und die Batterien, die einen solchen Ausfall überbrücken sollten zu klein dimensioniert waren.
Die Mängel waren bekannt und wurden von der interm Atomenergiebehörde moniert, aber nichts wurde geändert.

Author — Pro Islam

Author

Der Kapitän am Anfang ist bestimmt der selbe wie bei x hunter x am Anfang

Author — zZebra Eisenfaust

Author

Aufsteigende Metangase könnten was damit zu tun haben .;)?

Author — rainer wieland

Author

Wenn man denkt, dass unsere Dummerchen "Wissenschaftler" Monsterwellen noch vor einigen Jahren in den Bereich der Fabel verwiesen hatten, weil sie es sich selber nicht beweisen konnten .... Entsetzlich, so viel Ignoranz ....

Author — GA-TECH e.U.

Author

Dieses stimme und Art zu reden gefällt mir nicht. Deshalb guck ich das Video nicht.

Author — Paul Bubenheim