Loading...

Prügel und Wasserwerfereinsatz bei revolutionärer 1. Mai-Demo Hamburg, 01.05.2013 utopieTV

  • 🎬 Video
  • ℹ️ Description
Hamburg
01.05.2013
Prügel und Wasserwerfereinsatz bei revolutionärer 1. Mai-Demo Hamburg
(utopieTV-doku-video)

20.40 Uhr: Wasserwerfer und Schlagstöcke
Hamburg/Altonaer Bahnhof. Die Abschlusskundgebung ist noch nicht ganz zu Ende, da beginnt die Polizei, ohne akuten Anlass in die Demonstration hineinzuknüppeln. Die Demonstranten schlagen zurück. Schon vorher zeichnete sich hier ab, dass kein Punk oder Autonomer einen Polizisten umarmen möchte. Die Beamten setzen jetzt Wasserwerfer und Tränengas ein. Pressevertreter werden nicht durchgelassen.

20.45 Uhr: Polizeikessel und Wasserbeschuss
Hamburg/Altonaer Bahnhof. Die Demonstration ist eingekesselt und wird von drei Seiten mit Wasserwerfern beschossen. Die Polizei gibt an, es seien zuvor Steine, Flaschen und Böller auf Beamte geflogen. Die Stimmung ist angespannt. Die Einsatzkräfte ziehen den Kreis um die Demonstranten immer enger, ihr Lautsprecherwagen steht mittendrin und der Sprecher fordert die Demonstranten auf, keine Gegenstände auf die Polizei zu werfen. Die Demonstration ist offiziell von den Veranstaltern aufgelöst. Böller fliegen. Die Kirchentagsbesucher kommen nicht zum Bahnhof durch.


mopo-Auszüge:

Die revolutionäre 1. Mai-Demonstration in Hamburg ist nach Randale und dem Einsatz von Wasserwerfern vorzeitig abgebrochen worden. Polizisten seien am Mittwochabend bei einer Zwischenkundgebung am Bahnhof Altona gezielt mit Böllern angegriffen worden, sagte eine Sprecherin.

Einige Beamte wurden dabei verletzt. Außerdem flogen Flaschen, Knallkörper wurden gezündet. Die Polizei ging mit mehreren Wasserwerfern gegen die linken Demonstranten vor. Zunächst wurden acht Menschen unter anderem wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung festgenommen.

Bereits kurz nach dem Start des Protestzugs am U-Bahnhof Feldstraße war es zu Zwischenfällen gekommen. Vereinzelt flogen Böller und Flaschen. Beamte seien von Häusern aus mit Steinen attackiert worden, sagte die Sprecherin.
Unter dem Motto „Das Proletariat hat kein Vaterland" waren rund 1400 Teilnehmer am linken Kulturzentrum „Rote Flora" vorbei in Richtung Altona gezogen.

An der Spitze der Demonstration setzte die Polizei ihre Reiterstaffel ein, außerdem waren fünf Wasserwerfer dabei. Die Demonstranten wurden von einem dichten Polizeispalier - mehreren Hundertschaften mit Schutzhelmen und Schlagstöcken - begleitet. Der Protestzug kam mehrfach ins Stocken - unter anderem, weil sich Teilnehmer vermummt hatten und Böller zündeten. Einige Leute skandierten: „Ganz Hamburg hasst die Polizei!"

Auf Plakaten der Demonstranten aus dem linksradikalen Spektrum war etwa „Gegen Ausbeutung und Unterdrückung" oder „Kampf dem Imperialismus in jedem Land" zu lesen. Auf einer S-Bahn-Brücke wurde ein Transparent entrollt mit dem Schriftzug: „Verteidigen wir die rote Fahne der Revolution auf dem Weg von Ibrahim Kaypakkaya". Kaypakkaya war ein türkischer Revolutionär und Gründer der Kommunistischen Partei der Türkei.


---

see you...

utopieTV
independent-media
entsteht in Hamburg für Hamburg
utopieTV auf Facebook:

💬 Comments on the video
Author

Herrlich wie die Polizisten Ruhig bleiben, irgendein Arschloch ihnen einen Grund liefert und sie das ganze Pack zusammendreschen.

Author — AlexAlexno

Author

Wie der eine Kung fu Meister mit seinem Schlagstock rumwedelt haha :D

Author — Vladimir Putina

Author

Krass, sowas als Unbeteiligter mal zu sehen. Jedoch muss man hier ganz klar sagen: Es gibt klare Anweisungen der Beamten, nämlich die Gewalt gegen Einsatzkräfte zu unterlassen, dennoch fliegen Gegenstände und sogar Mollis. Wer möchte schon gern in solch einer Stress-Situation sein?! Jedenfalls kann man mitnichten von "Polizeigewalt" sprechen, da man gar zurückweichende Beamte im Fall des Molotow-Cocktails sieht.

Author — Shuyin

Author

Die Polizisten machen doch auch nur ihre Arbeit. Die sind genauso Menschen mit Familie wie jeder andere auch. In dem man Provoziert bzw gewaltätig ist, ändert das nichts außer das es Verwundete auf beiden Seiten gibt.

Author — Benedikt Reuter

Author

Süß, dass die Demonstranten denken, dass die Polizisten sich zurückziehen, wenn man sie nur ganz ganz oft dazu auffordert.

Author — Nifty

Author

6:20 everybody was kung fu fighting Oh Oh Oh Oh Oh

Author — DudeSkateboarding

Author

Der Typ bei 6:00 ...ein Bild und alles ist gesagt...sein Leben hat für die Dauer der Krawalle einen Sinn...ab dem nächsten Morgen sitzt er wieder bettelnd an der U-Bahn und fragt nach Euronen der von ihm so gehassten Gesellschaft, und kauft sich im Penny oder Aldi sein Bierchen.

Author — tobilinooo

Author

Good job comrades !!! Greetings from Serbia ! :)))

Author — Vuk Suvajdžić

Author

1:46 er kann nicht mal sagen weswegen die Demonstrieren :D

Author — TheHomjom

Author

Was macht der Bulle da bei 6:17 einen auf Bruce Lee :D ist ja peinlich

Author — Boeckmann96

Author

Negativ! Aber Recht hatte er! :) Grüße Ihn nochma von mir, falls er beim nächsten Mal auf deinem Kopf kniet! Danke !

Author — vinninger51

Author

Ernsthaft wenn ich Polizist wäre und ständig dieses *** Pack um mich herum haben müsste würde ich irgendwann auch nur noch draufhauen wollen.

Author — Koshk7

Author

3:36 rechtfertigen die Polizisten dieses harte Druchgrefen wegen der einen flasche?

Author — krisskuli

Author

Wenn du das sagst, glaube ich dir das!!! :*

Author — vinninger51

Author

Hahaha Demonstranten :) Wasserwerfer los

Author — simcity93

Author

Endlich mal wieder waschen, wie schnell doch so ein Jahr vergeht !!!

Author — Jan Petersen

Author

bester typ! :D wir nehmen uns das zu herzen.. verhandlungen laufen schon ;)

Author — chef gunter

Author

6:20 ich glaub der Polizist wollte Ninja werden ;)

Author — fritziLP

Author

Gewalt gegen die Polizei find ich super ;)

Author — JulezDTD

Author

1:46 Was steht da auf der roten Binde um den Arm?

Author — 201seven