Loading...

Urlaub in Corona-Zeiten - So leidet der Tourismus in Kroatien

  • 🎬 Video
  • ℹ️ Description
Kein Massentourismus in Corona-Zeiten. Auch in Kroatien ist die Verzweiflung deutlich zu spüren. Das Land hängt wirtschaftlich vom Tourismus ab. Wie geht das Land mit den starken wirtschaftlichen Einbrüchen um? ZDF-Korrespondentin Britta Hilpert war für das auslandsjournal in Split unterwegs. Sie spricht mit Bewohnern, Hoteliers und deutschen Urlaubern. In diesem Sommer ist alles anders an der Adria.
----

Hier auf ZDFheute Nachrichten erfahrt ihr, was auf der Welt passiert und was uns alle etwas angeht: Wir sorgen für Durchblick in der Nachrichtenwelt, erklären die Hintergründe und gehen auf gesellschaftliche Debatten ein. Diskutiert in Livestreams mit uns und bildet euch eure eigene Meinung mit den Fakten, die wir euch präsentieren.
Abonniert unseren Kanal, um nichts mehr zu verpassen.

#Kroatien #Urlaub #Corona #auslandsjournal

💬 Comments on the video
Author

Diejenigen, die den Urlaub nötig hätten, haben kein Geld. Diejenigen, die Geld haben, aben zu viel Angst.

Author — Metallschwein

Author

An der Adria ist alles leer und die Strände an Nord und Ostsee quellen über.

Author — Coco Jambo

Author

@2:13 Paul Panzer macht Urlaub in Kroatien

Author — Alexander Ghoul

Author

Da freuen sich die Schnäppchenjäger die sonst Ketchup mit Nudeln essen!

Author — Werner Schön

Author

Wer geht eigentlich noch davon aus, dass eine derartige Berichterstattung die Reisebereitschaft stark ankurbelt? Viele werden sich doch denken "Ach, wenn es nur ein bis zwei Touristen gibt dann kann ich auch fahren" :D

Author — Timo Hornecke

Author

Every bad thing is good if you look from different angle.

All our beaches only for us. Without crowd, witout noise...

One of best summers ever for us locals and few brave rare tourists. ❤

Author — Trin Tragula

Author

Okay, bei 4:22 bin ich in lautes Lachen ausgebrochen. Hoffentlich kommt sowas wie ihr nicht mehr nach Deutschland rein. 😂😂

Author — Felix Wiesner

Author

Komisch, ich arbeite als Minijobber an einer Grenztanke Richtung Österreich und bei uns fahren täglich Tausende Richtung Kroatien.
Klar, es sind ein bisschen weniger als die Jahre zuvor, aber trotzdem stehen die bei uns teilweise richtig lange an.

Author — PocketCoffee

Author

Ich hatte gebucht. Storniert!!! Aber vom Reiseanbieter. Ich wäre so gerne in mein Lieblingsland gekommen. Hoffentlich lohnt sich der Corona Quatsch für wen auch immer.

Author — Speed Oli

Author

diese bescheuerte betonung von hilpert ist unerträglich...

Author — madelenixe

Author

Es wird wohl eine Pleitewelle über Europa geben. Bei 0:08 sieht man ca. 100 Schiffe,
viele anscheinend kreditfinanziert. Ein bischen warten und man kann gute Schnäppchen machen.
Auch Hotelanlagen werden wohl schließen müssen. Mit vielen komplett überschuldeten und in kurzarbeit befindlichen Deutschen, wird Urlaub wohl warten müssen

Author — Haku Sansaku

Author

Demnächst gibt es dann günstige Boote ...

Author — Franziskus Stubenqualm

Author

die EU mit deutschen Steuergeldern soll reiche Hotelinhaber finanzieren - sehr gute Idee

Author — Alexander Sorbas

Author

Die Leute haben halt kein Geld mehr für Tourismus.

Author — Sanny Crocket

Author

Keine Sorge, wir kommen in 2 Wochen !

Author — Luis Gonzalez

Author

Ich finde, hier sollte man die Schiffe subventionieren. Es handelt sich um Bedürftige.

Author — Signello X

Author

Ich bin gerade in Kroatien es sind weniger Touristen da aber es ist ganz sicher nicht leer.
An der Grenze waren sehr viele Deutsche und Österreicher.
Die Urlauber aus Frankreich, Tschechien und Polen und auch Italien sind deutlich weniger macht den großen Unterschied.
In den genannten Ländern hat die Krise wohl härter Zugeschlagen

Author — Re M

Author

Komisch, wir haben letztes Jahr im Oktober 2020 gebucht. Alles ok, findet alles wie gehabt statt.

Author — Schoettler

Author

Die meisten Ferienwohnungen ausgebucht... ab Juni soll es besser geworden sein, wo kann man sonst Urlaub machen wenn nicht Kroatien, Italien, Spanien ...

Author — Yassine Dahi

Author

Es gibt viele, die in 2020 bereits 6 Monate voll durchgearbeitet haben und auch die folgenden 6 Monate voll durcharbeiten werden. Der Umstand, dass seit Monaten ständig Berichte laufen über kollektives Rumstehen, Rumsitzen, frei haben, Urlaub machen und dafür auch noch Geld erhalten, wirkt nicht gerade motivierend.

Author — will wurst