Loading...

Türkei: Schleimplage im Marmarameer

  • 🎬 Video
  • ℹ️ Description
Eine dicke braune Grütze wabert an der Oberfläche des Marmarameeres bei Istanbul. Das Gewässer ist über die Meerenge Bosporus mit dem Schwarzen Meer im Norden und über die Dardanellen mit dem ägäischen Meer im Westen verbunden. Fischfang ist ebenso unmöglich wie Baden auf den Istanbul vorgelagerten Prinzeninseln. "Meeresschleim" heißt das übelriechende Phänomen.

Vor den Ufern der Stadt İzmit wurden in den vergangenen Wochen 110 Tonnen Schleim aus dem Meer eingesammelt. Er ist ein Ausscheidungsprodukt von Algen, setzt sich nach und nach am Boden ab und tötet alles Leben. Expert:innen führen die explosionsartige Vermehrung auf den Klimawandel und auf die Einleitung von Schadstoffen zurück und warnen vor Krankheiten: "Diese Algenschleimschicht bietet ein geeignetes Umfeld für die Entwicklung von Mikroorganismen. Cholera ist nur einer davon", so Lebensmittelingenieur Bülent Sik. Die türkische Regierung hat ein Schutzprojekt angekündigt. Lokale Behörden haben stellenweise das Angeln und Fischen verboten.

💬 Comments on the video